Notar Dr. Christian Prasse - Ihr Berater und Gestalter im Erbrecht, Gesellschaftsrecht und Immobilienrecht

Gesellschaftsrechtliche Beratung und Gestaltung

Unter anderem bedarf die Gründung eine GmbH, einer GmbH & Co. KG, einer AG der Mitwirkung eines Notars. Jedoch beschränkt sich die Tätigkeit des Notars nicht im Verlesen eines Gesellschaftsvertrages oder der elektronischen Anmeldung der Gesellschaft beim Handelsregister. Nutzen Sie meine ausgewiesene Expertise im Gesellschaftsrecht um die richtige Gesellschaftsform für Ihre Ziele zu finden. Mein Expertenwissen im Gesellschaftsrecht schlug sich unter anderem in wissenschaftlichen Beiträgen zum GmbH-Recht, zum Aktienrecht und zur Unternehmensbewertung in juristischen Zeitschriften nieder.

Bei der Wahl der Gesellschaftsform sind steuerliche Überlegungen oftmals ebenso wichtig, wie Fragen der Haftungsbeschränkung und des aufzubringenden Kapitals. Als Notar habe ich Erfahrung in der Begleitung von Hauptversammlung von Aktiengesellschaften, von denen ich mehrere als Notar betreue.

Die Königsdisziplin des Gesellschaftsrechts ist das Umstrukturieren von Unternehmensgruppen. Bei der Umstrukturierung von Unternehmen, insbesondere Umwandlungen nach dem Umwandlungsgesetz sind steuerliche Belange des Umwandlungssteuergesetzes zu berücksichtigen. Ich habe bereits im Jahre 2001 zum Umwandlungssteuerrecht promoviert und das Umstrukturieren von Unternehmen jeder Art ist eine Tätigkeit, die für mich als Notar immer wieder eine interessante Aufgabe darstellt, die mir besondere Freude bereitet.

Auch der Ergebnisabführungsvertrag (Gewinnabführungsvertrag), der zwischen Mutter- und Tochtergesellschaften abgeschlossen wird, ist ein Vertrag, der vom Notar beurkundet werden muss. Der Ergebnisabführungsvertrag der in aller Regel aus steuerlichen Gründen benötigt wird, um eine steuerlichen Organschaft nach dem Körperschaftsteuergesetz zu begründen, muss besonders sorgfältig erarbeitet werden, denn kleinste Fehler können die Anerkennung durch die Finanzbehörden gefährden. Der GmbH-Konzern unterliegt dabei den zivilrechtlichen Regelungen des Aktiengesellschaftskonzerns, die analog Anwendung finden.

Auch ausländische Gesellschaftsformen, insbesondere die schweizerische Aktiengesellschaft, die niederländische B.V. und die N.L. sowie die britische Limited kommen in der notariellen Praxis immer wieder vor und die Rechtsprechung des europäischen Gerichtshofes sorgt dafür, dass diese ausländischen Gesellschaftsformen in einem geeinten Europa eine immer größere Rolle spielen.

Vorratsgesellschaften sind heute wegen der schnellen Eintragszeiten neu gegründeter Gesellschaften kaum noch notwendig. Bei Bedarf stellen wir jedoch gern einen Kontakt zu professionellen Vorratsgesellschaftsverkäufern her.

Gern begleite ich Sie bei Ihren Plänen eines Unternehmenskaufs oder eines Unternehmensverkaufs, gleich, ob er als share-deal oder als asset-deal ausgeführt wird. Beachten Sie, dass auch der asset-deal unter Umständen der notariellen Beurkundung bedarf. Die fehlende Beurkundungsform kann die Nichtigkeit des gesamten Vertrages zur Folge haben.